Unvergessen

Eines Morgens wachst du nicht mehr auf, die Vögel aber singen wie sie gestern sangen. Nichts ändert dieses neuen Tagesablauf. - Nur du bist fortgegangen - Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

Goethe

 

Lieber Leo,

wir haben so gehofft, dass nachdem Denis ein Zuhause finden konnte, auch deine Zeit gekommen würde. Doch leider hatte das Schicksal andere Pläne mit dir. Heike, die dich so lange begleitet hat und immer für dich gehofft hat, hat dich heute gehen lassen müssen. Ein Prostata-Karzinom ließ dir keine Chance. Wir begleiten dich gedanklich auf deinem Weg über die Regenbogenbrücke und wünschen uns, dass du da findest, was dir hier auf der Erde nicht vergönnt war.

'und wenn ihr fragt 'wo mag er sein?' so wisst: Engel sind niemals allein.
Er kann jetzt alle Farben sehn, und barfuß durch die Wolken geh'n.
Geht dann ein Wind am milden Tag, so denkt: Es war sein Flügelschlag'.

Lieber Moyo,

wie haben wir uns für dich gefreut, als du vor einem halben Jahr die Reise zu deinem neuen Zuhause antreten durftest. Doch leider währte dieses Glück nicht lange, da dein kleines Herz leider zu schwach für dein neues, tolles Leben war. Ganz sanft bist du nun in den Armen deines Frauchens für immer eingeschlafen und hinterlässt eine Lücke die niemals ganz geschlossen werden kann. Wir wünschen deiner Familie für die Zeit der Trauer viel Kraft und sind in Gedanken bei Ihnen. Komm gut über die Regenbogenbrücke.

„Die Erinnerung ist ein Fenster,
durch das wir Dich sehen können,
wann immer wir wollen.“

Liebe Bella,

X

Liebe Missi, lieber Morris, liebe Mendi,

Wir sind immer noch schockiert und wissen gar nicht, wie wir es in Worte fassen sollen, was in Ungarn an diesem Tag geschah. Fast zwei Jahre haben wir gehofft es würde für euch einen Platz, ein Zuhause geben. Es war vergebens, zwei lange Jahre habt ihr gewartet, vergebens. Ihr wurdet Opfer eines gemeinen Giftanschlages.

Wir hätten so gerne ein schönes Zuhause für Euch gefunden, aber leider sollte es nicht sein. Nun bleibt uns nur die Hoffnung, dass es ein besseres Leben auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke für Euch gibt.

Macht´s gut Missi, Morris und Mendi, run free, wir werden Euch nicht vergessen.

Liebe Liza,

wir wissen nicht woher Du kamst. Rita hat Dich mitten im Winter hochschwanger in ihrer Küche untergebracht, damit Du in Ruhe Deine 8 Welpen bekommen konntest. Du musstest viel ertragen, nach nur zwei Tagen waren alle tot. Damals bist Du in Depressionen gefallen, wir haben um Dein Leben gebangt, aber noch einmal hast Du Dich ins Leben zurückgekämpft.

Vor ein paar Tagen kam dann die Nachricht: Liza frisst nicht und es geht ihr sehr schlecht. Dann die Diagnose vom Tierarzt, Deine Nierenwerte waren erschreckend. Jetzt hast Du den Kampf verloren, Du hast uns verlassen. Viel zu jung bist Du gegangen, wir hoffen in eine bessere Welt. Lebewohl schöne Liza. Run free.

Lieber Bator,

viel zu früh hat dich die Kraft verlassen, immer wieder hast Du versucht deinen Zwinger, deinem Gefängnis zu entfliehen. So wolltest und konntest du nicht leben. Gerade hatte sich für dich eine neue Tür geöffnet, In ein paar Wochen wärst du wahrscheinlich schon in deinem neuen Zuhause angekommen, doch leider zu spät.

Deine Gesundheit war in Mitleidenschaft gezogen worden, deine Beine konnten dich nicht mehr tragen, du hast dich aufgemacht zur anderen Seite der Regenbogenbrücke. Run free, das ist das was wir dir im Leben immer so gewünscht haben.

Lieber Gábor,

viel zu lange hast du gewartet, du warst einer der ersten Hunde, die wir inseriert haben. Immer wieder gab es Anfragen für Dich, aber nie wurde es konkret. Als wir dich bei unserem letzten Besuch sahen, konnte man sehen, dass die Zeit ihre Spuren hinterlassen hatte. Mit Grauen haben wir an den Winter gedacht.

Es tut uns von Herzen leid, dass wir für dich kein eigenes Körbchen bei einer netten Familie, finden konnten.
Wir hoffen, dass du nun auf der anderen Seite des Regenbogen dein Glück findest.
Für uns bleibst du unvergessen, du freundlicher, alter Hund mit dem Lächeln im Gesicht.

Liebe Mira,

so lange haben wir gehofft, dass du dein eigenes Sofa findest, auf dem du in aller Würde alt werden kannst, aber leider war es uns nicht möglich dir diesen Wunsch zu erfüllen. Ganz still und heimlich hast Du dich auf den Weg zu einem Ort gemacht, wo du immer ein warmes Plätzchen hast. Wir hoffen, dass du auf der anderen Seite des Regenbogens alles so vorfindest, wie du es verdienst.
Wir werden dich nie vergessen.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
Facebook
YouTube
Instagram